Du wachst auf und bist vollkommen gerädert, fühlst dich irgendwie erschlagen. Wie kann das sein, wenn du doch 8 Stunden geschlafen hast? Der Nacken ist verspannt und du fühlst dich rundum nicht besonders wohl.

Kommt dir das bekannt vor?

Mir ging es viele Jahre so.

Und irgendwann hatte ich es satt. Ich hatte keine Lust mehr, mich von einem Tag zum anderen zu schleppen. Mit so wenig Energie mit 2 Kindern den Tag zu „überstehen“ war schon eine echte Herausforderung. Die Nerven lagen oft blank und ich hatte einfach keine Lust auf Diskussionen oder bei meinem Nein zu bleiben – ich hatte einfach keine Kraft dazu.

Ich habe mich auf die Suche gemacht. Ich habe mir immer wieder Hilfe geholt und mit jedem Schritt den ich getan habe, bin ich mir selbst nähergekommen. Ich habe mich wieder mehr spüren gelernt und habe mir meine Energie zurückgeholt. Du kannst das auch. Ich bin für dich da, wenn du meine Begleitung möchtest.

 

Hier kommen meine Erfahrungen und Tipps, um morgens erholt aufzuwachen.

 

 

#1 Essen

Iss nicht mehr nach 19 Uhr (zur Winterzeit versuche ich mich an 18 Uhr zu halten).

 

 

#2 Trinken

Trinke über den Tag verteilt deine 2,5 l Wasser, und nicht erst abends, das fordert deine Nieren stark.

 

 

#3 Alkohol

Verzichte auf Alkohol – der Körper hat Arbeit damit ihn abzubauen und du schläfst dadurch schlechter und wachst dadurch morgens müde auf

 

 

#4 Rhythmus

Schaffe dir einen Rhythmus – gehe zu regelmäßigen Zeiten ins Bett (am besten bis 22:00 Uhr – siehe #5) und stehe morgens zu regelmäßigen Zeit wieder auf.

 

 

#5 Die magische Zeitgrenze

Geh vor 22 Uhr ins Bett. Gegen 22.30 steigt der Cortisolspiegel in deinem Körper nochmal an und du wirst wieder fitter. Das war für mich ein wahrer Gamechanger. Ich achte darauf, dass ich nur ganz selten später ins Bett gehe.

 

 

#6 Kaffee – für die ganz Mutigen 😉

Mach einen Kaffeeentzug und schau was passiert. Ich verrate dir, was bei mir der Fall war/ist. Ich bin morgens um so vieles wacher und fitter, wenn ich keinen Kaffee trinke. Ich weiß, dass jeder Mensch unterschiedlich ist und ich habe über 15 Jahre täglich Kaffee getrunken und hatte nie, das Gefühl ihn nicht zu vertragen. Aber ich habe meinem Körper eine 3-monatige strikte Kaffeepause verpasst und es hat sich einiges getan. Wenn ich jetzt Kaffee trinke, habe ich das Gefühl, dass alles schneller ist – ich, die Kinder, meine Handlungen – so als ob ich gestresster bin. Und genau das ist der Punkt. Wenn du so reagierst wie ich und wie es sehr viele Menschen tun, dann wird durch den Konsum von Kaffee Cortisol ausgeschüttet – es wird eine Stressreaktion vom Körper erzeugt. Unser gesamtes Hormonsystem hängt zusammen und wenn nur ein Hormon ständig negativ beeinflusst wird, kann es auch Auswirkungen auf die anderen Hormone im Körper haben.

 

 

#7 Ätherische Öle fürs Nervensystem

Verwende abends ätherische Öle, die dein Nervensystem unterstützen und deine Gedanken zur Ruhe bringen. Verwende zB Vetiver, Patchouli, Magnolia, Myrrh, Sandalwood, Black Spruce, Roman Chamomile oder Neroli. Verdünnt aufgetragen auf Fußsohlen, Herzzentrum, den Pulspunkten beiden Handgelenken oder im Nacken – so mag ich es am liebsten. Deine Nebennieren – das sind die, die das Cortisol produzieren – lieben Basil (ätherisches Basilikumöl). Du kannst es zur Regeneration verdünnt auf den Bereich der Nieren/Nebennieren auftragen. Wie du ja weißt, arbeite ich nur mit den ätherischen Ölen von doTERRA. Wenn du diese wunderbaren Pflanzenessenzen auch in deinem Leben haben möchtest, dann schreib mir gerne oder buche dir deinen Termin mit mir, um deine Öle zu bestellen.

 

 

#8 Yoga zum Abschalten

Yoga am Abend sollte entspannen. Ein Sonnengruß gibt dir eher Energie und wenn du, wie ich, recht sensibel bist, dann lässt dich der Sonnengruß vermutlich nicht so rasch einschlafen. Darum geh´es am Abend eher sanft an. In diesem Artikel findest du weitere wertvolle Tipps für den Abend und hier ein Video für einen Bodyscan und die Yogavollatmung.

 

Ich wünsche dir einen erholsamen Schlaf und einen energievollen Start in den Tag!

 

Von Herzen

Sabine

PS: Kennst du schon den 7 Tage Mini-Kurse "7 Tage für deine Lebendigkeit"? Lass dich inspirieren und lerne 7 Quellen für deine Lebendigkeit & Balance kennen.