Du hast in jedem Moment deines Lebens die Wahl, es zu genießen, wie es jetzt ist oder du kannst wachsen. Wachsen heißt, etwas zu verändern, etwas zu tun, damit sich das ändert, was du nicht genießen kannst oder willst.

 

Du kannst dich immer entscheiden, wie du einer Situation begegnest. Und der Weg beginnt mit deiner Entscheidung. Denn, auch wenn du dich nicht entscheidest etwas zu ändern, dann ist es eben die Entscheidung, in der Situation zu bleiben, wie sie ist. Es stellt sich dann nur die Frage, ob die Situationen so annehmen (= genießen) kannst oder du ständig im Widerstand bleibst, weil du etwas ändern willst, aber nicht bereit bist, etwas dafür zu tun.

 

Ich treffe immer wieder auf Menschen – und ich nehme mich da selber nicht aus, die jammern über die Umstände, die gerade in ihrem Leben präsent sind. Was ich gelernt habe. Sobald mir bewusst wird, dass ich jammere, weil ich etwas nicht ändern kann und bemerke, dass ich im Widerstand bin, drehe ich es. Ich erlaube mir das jammern (ins Drama verfallen) für einen Moment, aber dann entscheide ich mich, die Energie für die Lösung aufzuwenden, anstatt für den Widerstand.

 

 

 

Ich möchte dir eine paar Beispiele aus meinem Leben erzählen – was ich immer wieder höre:

 

Problem: Mein Beckenboden ist so schwach – ich kann mit meinen Kindern nicht laufen, Trampolin springen, usw. – und dann kommt: JA EH, ABER …. keine Zeit, zu müde, keine Lust, …. etwas dafür zu tun, dass es sich ändert. (Ich weiß wovon ich spreche. Meine Frauenärztin hat mir vor etwas über 2 Jahren geraten meine Gebärmutter zu entferne – wegen meines nicht intakten Beckenbodens – ich habe ALLES dafür getan das zu ändern!)

 

Problem: Ich weiß, ich sollte regelmäßig jeden Tag 2 – 2,5 Liter Wasser trinken, weil dann meine Verdauung, meine Haut, mein Energielevel ….  besser wäre, ABER ich vergesse immer wieder darauf, ich hab ja keinen Durst, …. ES IST SO WICHTIG, dass dein Körper mit genügend Flüssigkeit versorgt wird und  das weißt du. Darum gilt diese Ausrede nicht. Mach es dir zur Gewohnheit überall eine Wasserflasche mitzuhaben. IMMER.

 

Problem: Du hast dich untersuchen lassen und sollst jetzt über einen längeren Zeitraum regelmäßig Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, um aufzufüllen, was dir fehlt und um deinen Körper darin zu unterstützten, dass es so funktionieren kann, wie er sollte. Oder du solltest gewissen Nahrungsmittel für einen bestimmten Zeitraum aus deinem Speiseplan streichen, weil sie dir nicht gut tun. DANN KOMMT DEIN ABER, ich bin nicht so konsequent, ich vergesse das immer, ich … Ich frage dich daher, wo liegt deine Priorität? Du hast die Entscheidung getroffen, dich NICHT um dieses Thema zu kümmern, weil deine Priorität wo anders liegt. Und das ist vollkommen in Ordnung, aber dann darfst du auch nicht darauf hoffen, dass sich alles von alleine löst.

 

Falls du Tipps brauchst um neue Gewohnheiten in deine Leben zu integrieren, seit Sonntag 4.10. läuft in meiner neuen, kostenlosen Facebook-Gruppe LEAD YOUR LIFE – Empowerment und Selbstliebe für Frauen ein 21-Tage-Challenge (Thema: Dranbleiben). Wir unterstützen uns gegenseitig dabei neue gesunde Gewohnheiten in unser Leben zu integrieren.

Außerdem gibt’s jede Woche auf Facebook und Instagram einen TIPP für eine Mini-Pause im Alltag. Lass dich auch davon inspirieren.

 

Das sind nur wenige Beispiele. Ich könnten noch viele weitere aufzählen. All diese Beispiele kenne ich, nicht nur von Menschen aus meiner Umgebung, sondern weil ich auch selber in solchen Situationen war. Ich habe alles dafür getan um Operationen zu vermeiden (Vorschlag zur Entfernung der Gebärmutter), künstliche Hormone zuzuführen (wegen meinem Hormonmangel auf vielen Ebenen), und noch vieles mehr. Ich habe immer alles möglich unternommen um bestmöglich für mich zu sorgen und werde es auch weiterhin tun.

 

Das Wichtigste für dich ist, dass du erkennst, dass du immer die Wahl hast, dich zu entscheiden. Du hast die Wahl in der Situation zu bleiben, oder zu wachsen (und etwas zu verändern). Wenn wir wachsen ist das auch durchwegs mit Schmerzen, Hürden und Herausforderungen (zB  sich von etwas zu trennen, Zeit zu investieren, Geld zu investieren, …) verbunden.

 

 

 

Welche Prioritäten setzt du für dich?

 

Wenn du dich entscheidest, etwas zu verändern und deine Leben aktiv zu gestalten, dann bin ich gerne für dich da, um dich zu unterstützten. Komm in meine neue Facebook-Gruppe LEAD YOUR LIFE – Empowerment und Selbstliebe für Frauen! Wenn dir gefällt, wie ich arbeite, dann hast du im Moment zwei Möglichkeiten, wie ich die unterstütze – RELEASE & RECHARGE – meine 6 Wochen 1:1 Begleitung oder FEEL. DISCOVER. SHINE. – meine 18 Wochen 1:1 Begleitung. Ich freu mich auf dich!

 

 

Von Herzen

 

 

PS: Kennst du schon den 7 Tage Mini-Kurse "7 Tage für deine Lebendigkeit"? Lass dich inspirieren und lerne 7 Quellen für deine Lebendigkeit & Balance kennen.